August 2015 archive

Mystery Quiltalong Part 2

In meinem letzten Eintrag habe ich ja schon angekündigt, dass ich bei einem Mystery Quiltalong mitmache. Nachdem ich also den Stoff endlich ausgesucht habe konnte ich mit dem Schnibbeln beginnen. Gefühlte tausend Teile wollten also vermessen, geschnitten und gebügelt werden. Ich mag den Apfelstoff :-) Leider hatte ich nicht genug von dem blau/grauen Apfelstoff, also musste ich noch grau dazu mischen…

IMG_2520

Und da ich ja etwas später mit dem Quiltalong begonnen habe, durft ich direkt schon weiter machen mit den ersten Patchworkblöcken: Flying Geese! Die vorgeschlagene Methode (no-waste Methode) macht echt Spaß und ist sehr akkurat.

IMG_2536

So sind also 38 flying geese entstanden. Leider durfte hierfür der Apfelstoff noch nicht in Aktion treten, aber die nächste Quiltaufgabe gibts ja dann im September.

Euer Beutelchen

Mystery Quiltalong

Nachdem ich ja vor einigen Wochen bei einem Sewalong teilgenommen habe und es toll finde, mit anderen seine Fortschritte etc. zu teilen, habe ich mich entschieden, diesmal bei einem Quiltalong teilzunehmen. Und noch besser: Bei einem Mystery Quiltalong. Warum Mystery? Weil man das Muster des Quilts erst kennt, wenn man es selbst genäht habe. Ich habe mich für den Mystery Quiltalong von Meadow Mist entschieden

 

Jeden Monat gibt es eine neue „Aufgabe“. Der Quiltalong läuft zwar schon seit Juni, aber ich arbeite eifrig daran, meinen Rückstand aufzuholen. Die Stoffe habe ich ausgewählt (Aufgabe Juni) und bin gerade beim Zuschneiden (Aufgabe Juli).

Ich werde natürlich alle weiteren Fortschritte posten.

Babyquilts

Vor einiger Zeit habe ich das Quilten entdeckt und heute möchte ich euch gerne zwei Babyquilts vorstellen, die ich für die Geburt meines kleinen Beutlers genäht habe.

IMG_2461

 

Das schöne am Patchworken ist ja, dass man viele Stoffe zusammennähen kann, die auf den ersten Blick garnicht passend aussehen. Das heißt aber auch, dass man viel Zeit braucht, um die Stoffe auszusuchen, zu schneiden und zu bügeln. Diese Schritte blieben mir bei diesen Quilts weitgehend erspart, denn ich habe die sogenannten Jelly Rolls verwendet.

Zum ersten Mal gehört, habe ich von diesen Jelly Rolls in einem Tollen Video von Pattydoo. Und nach dieser Anleitung habe ich dann auch meinen ersten Quilt genäht.

Das Top des Quilts ging überraschend schnell und ich finde das Ergebnis toll.

IMG_2479

 

 

 

Die Rückseite habe ich aus einem grünen Stoff gefertigt. Mit einem Zierstich habe ich das Innenvlies, das Top und die Rückseite verquiltet.

Die Ränder konnte ich dann direkt mit dem Rückseitenstoff einfassen. Und fertig war mein erster Quilt!IMG_2478

 

 

 

 

 

Da ich von dem Ergebnis des ersten Quilts so begeistert war, habe ich mich direkt an einen zweiten gesetzt. Diesmal sollte er etwas ausgefallener und persönlicher sein. Außerdem wollte ich mal Applizieren ausprobieren und habe mich deswegen für einen Namensquilt entschieden. Und hier das Ergebnis:

IMG_2467

 

Für die Rückseite habe ich diesen süßen Elefantenstoff verwendet, den ich vom letzten Stoffmarkt mit nach Hause gebracht habe.
IMG_2477

 

 

Auch die Applikationen finde ich gut gelungen. Das wird sicherlich nicht mein letzter Quilt gewesen sein. Momentan arbeite ich an einem großen für unser Schlafzimmer.IMG_2472

Viele Grüße,

Euer Beutelchen